TeleSchach : Schach aktuell

* * Kurzberichte * * Schlagzeilen * * Neuigkeiten * *


Historie der Chess Classic in Frankfurt und Mainz

Berichte, Fotos, Filme und Partien (Juni 2000 bis August 2010)

Siehe auch die Chess Classic 1994 bis 2010 bei Wikipedia


TeleSchach bringt eine ‹bersicht zu den Chess Classic, die von Hans-Walter Schmitt initiert wurden und veranstaltet werden. Es handelt sich sowohl um fremde, als auch eigene Webseiten mit Berichten, Fotos, Filmen und Partien.

Start im Jahr 2000

Für die Auslosung zum Fujitsu Siemens Giants und dem Frankfurt Chess Masters im Jahr 2000 hatte Frau Schmitt die weißen und schwarzen Figuren eines Schachspiels (siehe Foto) auf der Unterseite mit den Zahlen 1 bis 16 versehen.

Magath+Lobron Jussupow+Schmitt Felix Magath und Erik Lobron (linkes Foto, sehr nachdenklich) spielten mit den so präparierten Figuren eine Partie gegen Artur Jussupow und Hans-Walter Schmitt (rechtes Foto, eine Falle ausheckend).

Sobald eine Figur geschlagen wurde, notierten die Schiedsrichter die zugehörige Zahl, die dann den auszulosenden Spielern zugeordnet wurde.

Nach einem vorher bestimmten Algorithmus ergab sich nach Ende der Partie die Auslosung. Magath und Lobron hatten zwar einen Bauern mehr, mussten jedoch aufgrund ungleichfarbiger Läufer in ein Remis einwilligen.


Endstand der Frankfurt Chess Classic 2000
Bad Soden (dpa) - 1. Viswanathan Anand (Indien) 7,5 Punkte; 2. Garri Kasparow (Russland) 6,0; 3. Wladimir Kramnik (Russland) 5,0; 4. Alexej Schirow (Spanien) 4,5; 5./6. Peter Leko (Ungarn), Alexander Morosewitsch (Russland) beide 3,5


‹bersicht zu den Chess Classic



© 8.96 by Gerhard Hund / Update 10.12.2011